Das Freilichtmuseum in Bad Zwischenahn besteht aus insgesamt 17 Häusern und Nebengebäuden. Zentrum und Hauptgebäude ist das Ammerländer Bauernhaus. Begrenzt wird das Museumsgelände auf der westlichen Seite von der aus dem Zwischenahner Meer kommenden Aue und auf der östlichen Seite vom zum Museum gehörenden Bauernwald. Das Südufer des Zwischenahner Meeres bildet die natürliche Grenze des Geländes. Es ist insgesamt eine harmonisch in eine Parklandschaft eingefügte Hofanlage. Der vorstehenden Text wurde der Webseite des Verein für Heimatpflege Bad Zwischenahn entnommen. Weiterführende Informationen finden Sie (hier).

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Großansicht)

bad zwischenahn heimatmuseum ammerlaender bauernhaus

Ammerländer Bauernhaus im Heimat- und Freilichtmuseum in Bad Zwischenahn.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Großansicht)

bad zwischenahn heimatmuseum

Historische Scheune im Heimat- und Freilichtmuseum in Bad Zwischenahn. 

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Großansicht)

bad zwischenahn heimatmuseum spieker

Historischer Spieker (Speicher) im Heimat- und Freilichtmusem Bad Zwischenahn. 

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Großansicht)

bad zwischenahn heimatmuseum windmuehle 

Windmühle Bad Zwischenahn im Heimat- und Freilichtmuseum Bad Zwischenahn.

 

Mit Hilfe dieser Karte finden Sie den Weg zum Heimatmuseum in Bad Zwischenahn.


Größere Karte anzeigen

 

 

   
© by PanoFoto.Wertebach