Mühlen-ID 39598 (NI103) im Mühlenverzeichnis der Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM).
 

Wassermühle in Bassum - Neubruchhausen

Der Anblick der Wassermühle Am Mühlenteich in Bassum- Neubruchhausen versetzt uns in Zeiten, als die Bauern mit Pferdegespannen zur Mühle kamen und auf dem gegenüberliegenden Wallgarten ein Graf residierte. Erstmals erwähnt wird die Mühle mit Wasserkraft im Jahre 1609. Der heutige Fachwerkteil stammt aus dem Jahre 1730. Das stuckverzierte Wohngebäude u.a. ca. aus dem 19. Jahrhundert. Das Wasser des Baches Hache, wurde in dem ca. 4000 m2 großen Mühlenteich gestaut. Die Mühle hatte früher ein Wasserrad; welches ca. 1930 einer Turbine weichen musste. 1974 wurde der Betrieb eingestellt und die gesamte Mühlentechnik, einschl. der Turbine, verkauft. Etwa 1980 wurde eine Seite des Mühlenteiches zugeschüttet, der Bach Hache ein wenig verlegt und ein Weg zum Wallgarten errichtet. Zur Rettung des Fischbestandes wurde im Jahre 2000 neben der Hache noch eine Sohlgleite gebaut. Die Mühle mit dem Wohngebäude und 2 Ställen, sowie das Grundstück sind in Privatbesitz. Das Grundstück ist bis zur Brücke betretbar. Es ist nur eine Außenbesichtigung möglich.

Der vorstehende Text wurde der Info-Tafel an der Mühle entnommen.

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

pr008 ni103 neubruchhausen wassermuehle 01 640Wassermühle in Bassum - Neubruchhausen

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht) 

pr008 ni103 neubruchhausen wassermuehle 02 640Wassermühle in Bassum - Neubruchhausen

 

Mit Hilfe dieser Karte lässt sich die Wassermühle in Bassum - Neubruchhausen leicht finden.


Größere Karte anzeigen

 

Aufgrund der EU-DSGVO werden auf dieser Seite keine personenbezogenen Daten und Kontaktdaten veröffentlicht. Ich bitte um Verständnis. 
 
   
© by PanoFoto.Wertebach