+++ Neue Projekte! +++ Wassermühle in Heinefelde +++ Dom St. Petri in Bremen +++ Wassermühle "Klostermühle" in Hude +++ Wassermühle "Gut Altona" in Dötlingen +++ Windmühle Emma in Großenkneten - Hengstlage +++ Zwei Videos: Großglockner Hochalpenstraße in der Galerie unter Videos, Hin- und Rückfahrt +++ Windmühle Wiegboldsbur +++ Fleetjers Mühle in Münkeboe +++ Haxtumer Mühle in Aurich +++ Stiftsmühle in Aurich +++ Kirche St. Laurentius in Langförden +++ Kirche St. Georg in Ruhpolding +++ Hirschhorn am Neckar - Stadt und Schloß, in der Kategorie Freizeit +++ Lingen (Ems) - Kirche St. Bonifatius +++ Windmühle Steenblock in Großefehn - Spetzerfehn +++ Meints Mühle in Aurich +++ Windmühle Ostgroßefehn in Großefehn +++ Windmühle Felde in Großefehn - Felde +++ Sandhorster Mühle in Aurich +++ Außenmühle Voßberg in Aurich +++ Kirche St. Gertrud in Lohne +++ Altenberger Mühle in Haren - Altenberge +++ Kirche St. Laurentius in Wilnsdorf - Rudersdorf +++ Windmühle Rysum in Krummhörn - Rysum +++ Zwillingsmühlen Ost (rot) und West (grün) in Krummhörn - Greetsiel +++ Kaiserdom St. Martin in Mainz! +++ Seefelder Mühle in Stadland-Seefeld! +++ Kirche St. Nikolaus in Ankum! +++ Oberahmer Peldemühle in Sande - Neustadtgödens! +++ Timelapse- / Zeitraffervideo von der Molberger Dose in der Kategorie Video! +++ Katharinenkirche in Oppenheim am Rhein! +++ Kirche St. Antonius in Papenburg! +++ Neustädter Mühle in Ovelgönne - Neustadt (Wesermarsch)! +++ Kaiserdom St. Peter in Worms am Rhein! +++ Panoramaaufnahme von Rüdesheim am Rhein mit Niederwalddenkmal und Abtei St. Hildegard in Kategorie Kirchen - Abtei St. Hildegard! +++ Seelingsmühle in Neuenkirchen! +++ Kirche St. Marien in Sevelten! +++ Kirche St. Josef mit Stubbenkrippe in Bakum-Lüsche! +++ Kirche St. Marien mit Stubbenkrippe in Essen-Bevern! +++ Kirche St. Johannes Evangelist mit Stubbenkrippe in Bakum-Carum! +++ Zeitraffer- ( Timelapse ) Video von der Thülsfelder Talsperre in der Kategorie Freizeit +++ Kath. Kirche St. Cäcilia in Bösel +++ Hundertwasserhaus Waldspirale in Darmstadt +++ Internationales Wind- und Wassermühlen-Museum in Gifhorn +++ Burg Breuberg im Odenwald, Südhessen +++ 178 Jahre Gehlenberger Mühle in Friesoythe-Gehlenberg mit Fotos und ausführlichem Bericht zur Historie der Windmühle in der Galerie. Besichtigungen nach tel. Voranmeldung unter 04493-483! +++ Von Mai bis September: Sonntags von 14:00 - 18:00 Uhr Kaffee und Kuchen im Kulturzentrum Gehlenberg an der Mühle!

Mühle Nr. 122 im Mühlenverzeichnis für niedersächsische Mühlen der Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM).

Alte Wassermühle in Friesoythe.

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

pr008 ni122 friesoythe wasserm 01 640

Vorderansicht des Mühlengebäudes.

 

pr008 ni122 friesoythe wasserm 02 640

Das Wasserrad und die Wasserkraftschnecke bei ihrer Arbeit. Das Wasser der Soeste bewegt die beiden Räder auf unterschiedliche Weise, doch das Ergebnis ist gleich, nämlich Energie.

 

pr008 ni122 friesoythe wasserm 03 640

Hier auf diesen beiden Fotos kann man die Wasserkraftschnecke besser sehen. Wegen der Unfallgefahr ist die Schnecke mit einem Gitter abgeschirmt.

 

 

pr008 ni122 friesoythe wasserm 04 640

Der Transmissionsantrieb aus längst vergangener Zeit.

 

pr008 ni122 friesoythe wasserm 05 640

Zur Stromerzeugung benötigt man einen Generator und eine Energiequelle, die ihn antreibt. Das Ergebnis ist elektrische Energie.

 

pr008 ni122 friesoythe wasserm 06 640

Anzeige der selbst erzeugten elektrischen Energie.

 

GGPKG Preview ImageGGPKG Preview Image

 

360° Panorama - Hier folgen Innenansichten des Mühlengebäudes, zunächst das Erdgeschoss. Dieses wird für vielfältige Veranstaltungen genutzt.

 

GGPKG Preview ImageGGPKG Preview Image


360° Panorama - Im Obergeschoss finden Veranstaltungen statt, bei denen es wohl in den meisten Fällen um das "Ja-Wort" geht.

 

GGPKG Preview ImageGGPKG Preview Image

360° Panorama - Alternative Energie wird im Untergeschoss verständlich gemacht

Mit Hilfe dieser Karte lässt sich das Kulturzentrum Alte Wassermühle Friesoythe leicht finden.


Größere Karte anzeigen

 

Weitere Informationen:

Die heutige Wassermühle befindet sich an historischer Stelle, von der schon im 13. Jh. als Mühlenstandort berichtet wurde. Die Fundamente und Grundmauern der Wassermühle stammen noch aus dem Jahre 1227. Die alte Mühle wurde im April 1945 zerstört. Den Nachkriegsbau von 1950, ein schlichter Klinkerbau, übernahm 1997 der Mühlenverein e. V., sanierte ihn und benannte ihn zum Kulturzentrum "Alte Wassermühle". Seit 2004 sind wieder ein nach alten Unterlagen rekonstruiertes Wasserrad und zusätzlich eine Wasserkraftschnecke zur Erzeugung elektrischer Energie in Funktion. Das historische Wasserrad kann somit einen Mahlgang oder einen Generator zur Energieerzeugung antreiben. Sehenswert ist auch die angeschlossene „Fischtreppe“. Seit 2005 befindet sich in der Mühle das „Informationszentrum Regenerative Energien. Ausgrabungen auf der westlichen Soestenseite belegen die Bedeutung des Mühlenbereiches für die mittelalterliche Stadtbefestigung, das Handwerk und den Handel.

   
© by PanoFoto.Wertebach