Mühle Nr. 034 im Mühlenverzeichnis für niedersächsische Mühlen der Deutsche Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung (DGM).

Die Windmühle Onken in Westgroßefehn.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

westgrossefehn windmuehle onken

Ansicht der Windmühle Onken in Westgroßefehn.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

westgrossefehn windmuehle onken

Weitere Ansicht der Windmühle Onken in Westgroßefehn.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

westgrossefehn windmuehle onken

Windmühle Onken in Westgroßefehn.

 

 

Mit Hilfe dieser Karte lässt sich die Windmühle Onken leicht finden.


Größere Karte anzeigen

Weitere Informationen:

 

Gleich mehrmals wurde die Mühle am Großefehnkanal in Westgroßefehn ein Opfer der Flammen. Der zweistöckige Galerie-Holländer mit Windrose wurde 1773 erbaut, brannte 1882 nach einem Blitzeinschlag ab und wurde 1886 erneut vom Blitz getroffen. Die heutige Mühle steht seit 1889 an ihrem Platz und ist seit 1892 im Besitz der Familie Onken. Ihre Produkte wurden bis 1945 noch auf Schiffe verladen, die im Kanal vor der Mühle anlegten. Von 1990 bis 1993 wurde die Mühle äußerlich vollständig renoviert. Das alte Mahlwerk wurde jedoch entfernt. Moderne Maschinen sind an seine Stelle getreten. Das Mühlengebäude gehört heute zum Mischfutterwerk der Familie Onken. Der vorstehende Text wurde der Webseite http://www.grossefehn-tourismus.de entnommen. 

 

   
© by PanoFoto.Wertebach