Propsteikirche St. Vitus in Meppen

Die Johanniter-Kapelle in der Bauerschaft Bokelesch der Gemeinde Saterland im nordwestlichen Niedersachsen entstand im 13. Jahrhundert.

Etwa gleichzeitig mit Osnabrück wird um das Jahr 780 die Missionsstation Meppen gegründet, und zwar von dem Missionszentrum Utrecht aus, von dem aus angelsächsische Mönche seit dem 7. Jahrhundert die Christianisierung vorantreiben. Dies lässt sich auch daran ablesen, dass die Hl. Margaretha – eine Christin aus Antiochia, die zu Beginn des 4. Jahrhunderts enthauptet wird und zu den Nothelfern der Kirche zählt – zur Patronin der Kirche erkoren wird. Die an der Stelle der heutigen Kirche errichtete hölzerne Taufkirche wird zur Propsteikirche, nachdem Ludwig der Fromme (778-840), Sohn Kaiser Karls des Großen, die Missionszelle Meppen im Jahr 834 dem Benediktiner-Kloster Corvey schenkt. Im Zuge der Übertragung der Gebeine des Hl. Vitus – einem ebenfalls frühchristlichen Märtyrer aus Sizilien, der um das Jahr 304 als Kind in Lucanien wegen seines Glaubens zu Tode kommt und wie Margaretha als Nothelfer der Kirche verehrt wird – im Jahr 836 aus der Nähe von Paris nach Corvey wird die Kirche seinem Patronat unterstellt, die hl. Margaretha wird zur Konpatronin, das ist sie bis heute. Der Abt des Klosters ernennt den Leiter der Missionszelle zum Propst, also zum Vorsteher, lat. „praepositus“, der umliegenden Pfarreien. Noch vor dem Jahr 900 kann man von der Errichtung eines Steinbaus ausgehen.

Umfangreiche Informationen zur Propsteikirche finden Sie auf der Webseite der Propsteikirche St. Vitus in Meppen, von der der vorstehende Text entnommen wurde.

 

GGPKG Preview ImageGGPKG Preview Image

360° Panoramaansicht der Propsteikirche St. Vitus in Meppen.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

meppen kirche st vitus altar

Altar in der Propsteikirche St. Vitus in Meppen.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

meppen kirche st vitus 

Orgel in der Propsteikirche St. Vitus in Meppen.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

meppen kirche st vitus

Wandfigur in der Propsteikirche St. Vitus in Meppen.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

meppen kirche st vitus

Blumengesteck in der Propsteikirche St. Vitus in Meppen.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

meppen kirche st vitus

Kanzel in der Propsteikirche St. Vitus in Meppen.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

meppen kirche st vitus

Seitenaltar rechts in der Propsteikirche St. Vitus in Meppen.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

pr009 018 meppen kirche st vitus 08 640

 Propsteikirche St. Vitus in Meppen zur Weihnachtszeit.

 

Mit Hilfe der folgenden Karte finden Sie den rechten Weg zur Propsteikirche St. Vitus in Meppen.


Größere Karte anzeigen

   
© by PanoFoto.Wertebach