+++ Neue Projekte! +++ Burg Wasserburg Hainchen im Siegerland +++ Eremitenkloster Santa Caterina del Sasso am Lago Maggiore +++ Alte Mühle in Heerstedt +++ Windmühle ter Haseborg in Möhlenwarf +++ Wassermühle Oldenstadt +++ Seemühle in Woldegk +++ Bockwindmühle in Klietz am See +++ Wasserschöpfmühle Wynhamster Kolk +++ Festung Rocca di Angera am Lago Maggiore +++ Bad Zwischenahn - Impressionen vom Zwischenahner Meer +++ Bad Zwischenahn - Rundfahrt auf dem Zwischenahner Meer +++ Kloster Hohenburg Odilienberg im Elsass - Mont Sainte Odile +++ Kloster St. Trudpert in Münstertal +++ Alte Mühle in Heerstedt +++ Windmühle Dedesdorf +++ Windmühle Schiffdorf +++ Freilichtmuseum Speckenbüttel in Bremerhaven +++ Wassermühle Deelbrügge in Beverstedt - Deelbrügge +++ Windmühle Heiser Mühle in Beverstedt - Hollen +++ Videoaufnahme der Fahrt auf der Roßfeld-Panoramastraße +++ Château du Haut-Koenigsbourg en Alsace +++ Videoanimation Wohnmobiltour in Deutschland +++ Kirche St. Bartholomäus in Essen (Old.) +++ Kirche St. Johannes in Esterwegen +++ Heidemühle in Schortens - Heidmühle +++ Schlachtmühle in Jever +++ Schmitz Mühle in Schortens - Sillenstede +++ Windmühle in Schortens - Accum +++ Wassermühle in Bassum - Neubruchhausen +++ Stift und Stiftskirche in Bassum +++ Stiftsmühle in Bassum +++ Wedehorner Mühle in Bassum - Wedehorn +++ Kätinger Mühle in Bassum - Nordwohlde +++ Rutteler Mühle in Neuenburg - Ruttel +++ Windmühle Sengwarden +++ Basilika St. Antonius in Rheine +++ Burg Reichenstein Hotel am Rhein +++ Von Mai bis September: Sonntags von 14:00 - 18:00 Uhr Kaffee und Kuchen im Kulturzentrum Gehlenberg an der Mühle!

Burg Breuberg in Breuberg im Odenwald

Die Burg Breuberg befindet sich auf dem Burgberg der Stadt Breuberg im Odenwald. Sie gehört wegen ihres guten Erhaltungszustandes zu den eindruckvollsten Burganlagen in Südhessen. Ebenso wie die Veste Otzberg wurde die Burg Breuberg wahrscheinlich um oder kurz nach 1200 von der Reichsabtei Fulda unter Abt Markward I. gegründet, um fuldaische Besitztümer im Odenwald, wie das Kloster Höchst, zu sichern.

Die Burganlage gliedert sich in drei Teile: Der älteste Teil ist die Kernburg aus dem 12. Jahrhundert, westlich davon steht die Vorburg aus dem späten 14. und 15. Jahrhundert. Die Festungswerke der sogenannten Schütt wurden später errichtet. Die rondellförmigen Festungsanlagen im Ringgraben stammen aus dem 16. Jahrhundert. Die einzelnen Teile waren durch Gräben voneinander getrennt.

Der vorstehende Text wurde der Wikipediaseite Burg Breuberg im Odenwald auszugsweise entnommen. 

Die folgenden Bilder enstanden außerhalb und im Bereich der Burganlage.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

burg breuberg 01 

Burg Breuberg auf dem Breuberg.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

burg breuberg 02 

Burg Breuberg auf dem Breuberg.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

burg breuberg 03 

Burg Breuberg auf dem Breuberg.

 

 (Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

burg breuberg 13

Eingangsbereich der Burg Breuberg.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht) 

burg breuberg 12

Teil der Befestigungsanlage.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

burg breuberg 15

Teil der Befestigungsanlage. 

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

burg breuberg 14

Teilansicht der Burg Breuberg. 

 

 (Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

burg breuberg 10 

Burg Breuberg auf dem Breuberg. Ansicht aus dem Ringgraben.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht)

burg breuberg 11 

Burg Breuberg auf dem Breuberg. Ansicht aus dem Ringgraben.

 

{
Loading...

360° Panorama vom Bereich vor dem Burgtor. 

 

{
Loading...

Ein- und Ausgang der Burg.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht) 

burg breuberg 08 

Innenansicht der Burg Breuberg.

 

(Mausklick ins Bild ermöglicht Detailansicht) 

 burg breuberg 09

Ausblick aus dem Innenbereich der Burg Breuberg.

 

{
Loading...

 Innenansicht der Burg Breuberg anhand eines 360° Panoramas.

 

Mit Hilfe der nachfolgenden Karte lässt sich die Burg Breuberg leicht finden.


Größere Karte anzeigen

 

   
© by PanoFoto.Wertebach